Menü

8. September 2018 – Rassistische Beleidigung und Angriff

In einer S-Bahn am Stachus beleidigt ein Mann zwei Fahrgäste rassistisch und attackiert einen dritten.

Quelle: a.i.d.a., Mitteilung der Bundespolizeiinspektion München vom 10. September 2018 und Artikel der „Süddeutschen Zeitung“ (Online-Version, www.sueddeutsche.de) vom 10. September 2018 » weiterlesen

23. August 2018 – Rassistischer Angriff

Am Donnerstag gegen 21.00 Uhr muss ein Fahrzeug, in dem drei Personen sitzen, an einer roten Ampel in der Berg-am-Laim-Straße halten. Zwei Männer öffnen unvermittelt und unter „Scheiß Kanaken“-Rufen die Fahrertüre, einer der beiden tritt dem 26-jährigen Fahrer dann ins Gesicht.

Quelle: a.i.d.a., Pressemeldung des Polizeipräsidiums München vom 27. August 2018, Artikel des „Merkurs“ (Online-Version, www.merkur.de) vom 27. August 2018. » weiterlesen

3. August 2018 – Prozess gegen „Reichsbürger“

Ein 60-Jähriger "Reichsbürger" steht am Freitag wegen des illegalen Besitzes von Waffen und Sprengstoff sowie Volksverhetzung vor dem Amtsgericht.

Quelle: a.i.d.a., "TZ" (Online-Version, www.tz.de) vom 7. August 2018, "BILD" (Online-Version, www.bild.de) vom 4. August 2018, Pressebericht des Polizeipräsidiums München vom 20. Juli 2016 » weiterlesen

30. Juli 2018 – Mann ruft „Sieg Heil“ und zeigt den Hitlergruß

Am Montagabend gehen bei der Polizei gegen 21.15 Uhr mehrere Mitteilungen über einen Mann ein, der in der Nähe des U-Bahnhofes "Münchner Freiheit" mehrfach "Sieg Heil" ruft und den Hitlergruß zeigt. Auch gegenüber eintreffenden Beamt_innen streckt der 25-Jährige, der laut Pressebericht aus Osteuropa kommen und über keinen festen Wohnsitz verfügen soll, den Hitlergruß entgegen und skandiert weiter "Sieg Heil". Selbst als die Einsatzkräfte den alkoholisierten Mann wegen fehlender Ausweisdokumente auf die Schwabinger Polizeiinspektion bringen, hört dieser nicht damit auf, seinen rechten Arm zu heben und dazu "Heil Hitler" zu schreien. Erst als ihm Handschellen angelegt werden, hört er damit auf.

Quelle: a.i.d.a., Pressemitteilung des Polizeipräsidiums München vom 31. Juli 2018 » weiterlesen